Die Pfarrkirche St. Peter in Neidenbach hat durch eine Spenderin (die nicht genannt werden möchte) eine Statue des hl. Antonius erhalten.

In der Taufkapelle konnte jetzt neben der hl. Barbara und dem hl. Sebastian die Statue vom hl Antonius von Padua auf einem Sockel aufgestellt werden. Die Pfarrgemeinde hat sich gefreut und bedankt sich für die Statue.

  • Heiliger Antonius

Der hl Antonius von Padua, wurde um ca. 1195 geboren (das Geburtsdatum ist unbekannt; traditionell wird der 15. August angegeben, war ein portugiesischer Franziskaner, Theologe und Prediger. Er gilt als Heiliger und ist einer der 35 Kirchenlehrer der römisch-katholischen Kirche.


Der Heilige ist Schutzpatron der Städte Padua, Lissabon, Paderborn und Hildesheim sowie der Bäcker, Schweinehirten, Bergleute, Reisenden und Sozialarbeiter. Er wird bei Unfruchtbarkeit, Fieber, Pest, Schiffbruch, Kriegsnöten, Viehkrankheiten und auch für das Wiederauffinden verlorener Gegenstände (daher der Scherzname Schlampertoni) angerufen. Ebenso soll er bei der Partnersuche helfen, wozu z.B. Single-Wallfahrten nach Padua angeboten werden. Zudem soll er zu einer guten Geburt, zum Altwerden und zu einer guten Ernte verhelfen. Er gilt auch als Schutzheiliger der Frauen und Kinder, der Liebenden, der Ehe, der Pferde und Esel. Besonders bekannt ist sein Patronat über die Armen (unter dem Namen Antoniusbrot werden Spenden für Notleidende gesammelt).

KONTAKT

Ortsbürgermeister

Edwin Mattes

Im Tal 11

54657 Neidenbach

 

E-Mail: buergermeister@neidenbach.de

Tel.: 06563 - 960930

Fax.: 06563 - 960934