Jedes Jahr am Vorabend des 1. Mai wird der Maibaum vor dem Bürgerhaus in einer eigens dafür konstruierten Haltevorrichtung aufgestellt. Um die Beschaffung und Aufstellung des Baumes kümmern sich jährlich abwechselnd die Freiwillige Feuerwehr und der Stammtisch „von 11-12“. Neben dem Maibaum wird ein kleines Dorffest mit einem Bierstand und musikalischer Unterstützung der Feuerwehr Musikkapelle ausgetragen. Dort wird auch Kaffee und Kuchen verkauft.

Die Höhe des Baumes wird am Abend des 1. Mai bekanntgegeben. Solange haben die Besucher des Festes die Möglichkeit die richtige Höhe gegen einen kleinen Wetteinsatz zu tippen. Die Person, die die Höhe des Maibaums am besten geschätzt hat, erhält den gesamten Wetteinsatz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.